Ein musikalischer Jahresrückblick

Was ich und soviele andere gerne machen, ist Musik hören. Nach Alben sah das vergangene Jahr bei mir in etwa so aus:

Ich denke man erkennt hier einen ziemlichen Hang zu klassisch deutschsprachigen HipHop/Rap, weiter im Detail:

Meine Album-Charts 20091

An erster und zweiter Stelle steht Prinz Pi, einmal mit Teenage Mutant Horror Show 2, das andere mal mit Neopunk. Hinterher hechelt Peter Fox’ Stadtaffe, dicht gefolgt von Blumentopfs Musikmaschine, die sich in illustrer Runde mit Deichkinds Arbeit nervt und Seeds Live-Album einen Weg zur Freiheit mit Curse freirappen.

Clueso möchte Weit weg , ist aber gleichzeitig So sehr dabei, dass El-P ausrastet und sich denkt: I’ll sleep when you’re dead. Nico Suave kommt mit sich & Friends, was aber noch lange nicht die Pfütze des Eisbergs ist, solange Dendemann nicht auftaucht.

Blumentopf sagen Danke schön, dass sie mit dabei sein dürfen und finden das alles Großes Kino! Clueso hingegen widmet sich ganz allein Guter Musik und chillt wahrscheinlich mit Patrice und den ganzen anderen Stuggis, Münchnern und Berlinern um die Wette.

Nach einer wunderbaren Idee von CodeCandies, die ich allerdings bei jog fand.

1 vollgespickt mit lustigen Amazon-Affiliate-Links :)

flattr this!

One thought on “Ein musikalischer Jahresrückblick

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>