Mein Upgrade aufs iPhone 6 (vom 4S)

Heute war es soweit und ich konnte – nach einem kurzen Sprint in Richtung DHL-Lieferant – ein neues iPhone 6 entgegen nehmen. Dieses wird bald mein 4s ersetzen, sobald die Rufnummernportierung durch ist. Ich habe mich für 64 GB in Space Gray einem Vodafone-Tarif entschieden, womit ich Congstar in Sachen Mobilfunk vorerst Goodbye sage (ohne schlechte Erinnerungen).

Erster Eindruck

Groß. Mit meinem Wechsel über drei Generationen überspringe ich ja nicht nur die gewachsene Größe in der Höhe, sondern auch in der Breite. Es ist noch ungewohnt, hinzu kommt die Parallelnutzung mit den 4S. Die Einhandmodus-Funktion ist schon jetzt meine zweitliebste Funktion geworden, auch das Muskelgedächtnis hat sich schon dran gewöhnt. Noch lieber ist mir allerdings jetzt schon Touch ID, da ist allerdings noch die Eingabe des Sicherheitscodes in den Fingern. Eher zufällig entdeckte ich die „Hey Siri“-Funktion.

Schnell. Alles ist schneller geworden – sowohl von den Reaktions- und irgendwaspassiertinderapp-Zeiten, als auch vom Seitenaufbau in Safari.

Leicht und flach. 11 Gramm weniger Gewicht sind nicht viel, aber doch irgendwie spürbar. Und flacher ist es, kantenlos.

Verwirrend. Ich möchte noch immer den Lockscreen auf der Oberseite betätigen, der ist sitzt jetzt aber auf der rechten Seite. Screenshots sind ungewohnt und wollten teilweise noch nicht funktionieren.

iPhone 6

Migration und ihre Tücken

Die Migration soll eigentlich leicht vonstatten gehen, wenn man sich dazu Apples Migrations-Anleitung durchliest. Eigentlich, da auf dem 6-er noch iOS 8.1, auf dem 4S aber schon 8.2 installiert war. Daher musste ich das 6-er zuerst als neues Gerät einrichten, um dann das Update auf iOS 8.2 durchzuführen, damit ich dann das 4S-Backup aufspielen konnte.

Vodafone?

Jep, Vodafone. Mein allererstes Handynetz, als ich damals™ mein erstes Handy bekam (hieß da aber noch D2 Mannesmann). Back to the Roots sozusagen. Tariflich wurde es es der RED 3GB (Telefon-Flat, SMS-Flat, 3 GB Volumen) den ich als Family & Friends-Tarif ordern konnte und daher sogar recht erschwinglich ist. (Den Tarif – auch mit 1,5, 8 und 20 GB Datenvolumen– gibt’s gerade übrigens mit 6 Monaten Netflix gratis und 6 Monaten Gratisnutzung von Telefonie-Flat und Datenvolumen im Ausland. Schaut ihn euch hier an (Partnerlink)).




Flattr this!

Veröffentlicht von

Michel Balzer

Michel ist der Autor des Pixelscheucher-Blog und bloggt seit ca. 2004. Er arbeitet in Essen als Frontend-Entwickler und -Designer in einer kleinen Agentur. mehr über Michel und den Pixelscheucher.

Ein Gedanke zu „Mein Upgrade aufs iPhone 6 (vom 4S)“

  1. Ich bin absolut überzeugt von Apple und werde mir auch das neue Iphone zulegen. Leider finde ich kein Datum in deinem Beitrag hier. Wann bist du umgestiegen bzw. warum hast du nicht auf das neue Iphone gewartet ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *