Weichgespült.

Nach einer 30°-Wäsche und einer Extra-Runde im Trockner auf voller Stufe funktionieren meine iPhone-Kopfhörer noch so gut wie vorher und duften zudem nach Weichspüler. Leider sind sie nun dauerwellig und erinnern an leckere Yum-Yum-Nudeln, sollten sich in nächster Zeit Essenslieder in meine Playlists schummeln, wisst ihr nun wieso.

flattr this!

13 thoughts on “Weichgespült.

  1. Ich kannte nur von einem Freund das er seine Tastauren (Logitech G-15) alle 2 wochen in die Spülmaschinen tut dann 24 Stunden trocknen lässt und sie wieder nutzt.

    Aber du musst auf jedemfall Bloggen wenn du mal dein Iphone mit wäscht :D wenn es das Überlebt und einwandfrei funktioniert steh ich am nächsten Tag sofort bei TMobile.

    • Hmm ja, Tastaturen sind ja recht haltbar. Hat er sie nicht vorher auseinander genommen? Ich mein die Tasten könnten sich ja lösen, da gibts ja so Beutel für.

  2. Hab letztens meine In-Ear-Sennheiser CX 200 Street II mitgewaschen, hat ihnen aber supergetan. Jetzt klingt alles viel klarer und die Balance zwischen links und rechts ist auch wieder besser :)

  3. ist mir auch schon mehrfach passiert, vergesse die Dinger immer in den Hosentaschen der Sporthose…

    Achja und nach 2 weichen Wäschen steigt die Labrigkeit nicht mehr!!!

  4. Hahaha, die gute alte Waschmaschiene – Garant um stets seine verloren geglaubten Sachen in bester Frische wieder zu finden. Kopfhörer haben es bei mir noch nicht in die Trommel geschafft, dafür aber sämtliche Speicherkarten, Sticks, Schlüssel, Fernauslöser, ja, sogar mal eine Sonnenbrille. Hat alles überlebt! Überlege nun, einfach mal die gesamte Wohnung in die Maschine zu werfen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>