Zum Inhalt

Kategorie: Netzwelt

Favatare

Gravatare schön und gut, aber deren Server spinnt ja einfach nur herum. Darum gibt es jetzt eine Alternative: Favatare. Ja, die Namensgebung ist ganz großes Kino. Statt der Gravatare werden die jeweiligen Favicons der Kommentierenden angezeigt (was natürlich deren URL-Eingabe verlangt). Und damit die jeweiligen Webseiten keinen Trafficstress bekommen, werden die Icons auf dem eigenen Server abgespeichert. Was mich allerdings daran stört, ist das das .ico kein Webformat ist und somit wahrscheinlich nicht mit jedem Browser angezeigt werden kann. Man könnte zwar jedes Icon durch eine PHP-Bilderstellungsfunktion (für die ComputerBILD-Leser) jagen, aber ob das den Server freut? Ein Pluspunkt – wenn auch nur für paranoide Verfolgungswahnleidende – ist, dass der Betreiber von gravatar nicht mehr mitverfolgen kann, wer wann wo was geschrieben hat. Aber wer sich für so wichtig hält, dem ist eh nicht mehr zu helfen. Da die E-Mail-Adressen eh mit dem md5-Algorhytmus verschlüsselt werden, ist das alles quatsch. Weitere Informationen gibt es bei praegnanz.de, der widerrum auf Jens Grochtreis verlinkt, wo auch ein Link zu einem entsprechendem Favatar-Wordpress-Plugin zu finden ist. Nebenbei bemerkt, ich habs schon früher gefunden: Trackback-Gravatare ;) Und wo wir eh schon beim Thema sind: Ja, mein Favicon ist doof. Ich find kein schönes M. Ist aber auch ein blöder Buchstabe. Aber das ist ein anderes Thema.

Webkrauts – Web Standards jetzt auch in deutsch

Die Webkrauts haben sich zusammen geschlossen, um in Deutschland – und auf deutsch (!) – über Webstandard basiertes Webdesign zu diskutieren, debattieren und Werbung dafür zu machen. Nachdem es schon reichlich fremdsprachige Projekte ans Licht der Welt brachten, war die Zeit reif für ein deutschsprachiges Projekt (jaja, Wortwiederholung). Ich frage mich aber gerade, ob ich mich dort anmelden würde und ob ich es überhaupt dürfte. Ich mach ja sowas nicht professionell, was aber eh ein dehnbarer Begriff ist, und professionalität ist nun mal Bedingung. Alternativ kann man auch mitmachen, wenn man Werbung für Standard basiertes Webdesign machen möchte. Ich würd mich in diese Gruppe einordnen. Sollte es einer von den Webkrauts lesen, was hier meine Gedanken dazu sind: kommentieren! ;) Mehr noch bei ›Dr. Css‹ Björn Seibert

Gravatar-flickr-Fusionsvorschlag

Könnten flickr und Gravatar nicht irgendeinen Zusammenschluss machen, damit das Gravatar bei flickr angezeigt wird? Durchs ändern geht doch nur Zeit drauf. Nur minimal, aber wär ja mal ne Idee.

Kritische Stimmen um den neuen 7er von Microsoft

Der Internet Explorer 7 (IE7) ist in der β-Version erschienen. Erste Stimmen dazu gibt es schon (alle im xhtmlforum gefunden): Tom Eric: IE7 impressions [ F – LOG – GE ]: WASP-Reaktion auf IE7-Kritiker Anne van Kesteren: IE7 Beta 1 Robert Nyman: IE 7 beta 1 – a first glance Gemeckert wird darüber, dass in 4 Jahren gerade mal 2 CSS-Darstellungsfehler behoben wurden, die Tabs jeweils in einem eigenen Prozess gestartet werden (das ist als hätte man bei 2 Tabs 2 Browser geöffnet, schluckt also ordentlich Systemleistung), abbr und q nicht unterstützt werden, XML Myme Types nicht unterstützt werden und das ganze wie ein billiger Versuch aussieht, Firefox nachzuahmen. Positive Stimmen gibt es dafür, dass für Tabs die gewohnten Tastenkombinationen verwendet wurden und die PNG-Transparenz nun unterstützt wird.

»Hier entsteht eine neue Internetpräsenz«

Hier entsteht eine neue Internetpräsenz Diese Seite verwendet Frames Diese Seite befindet sich noch in Bearbeitung Alles sehr sehr aussagekräftige Sätze/Wortkombinationen! Man weiß direkt worum es geht, das man anscheinend einen Scheißbrowser benutzt und und und. Aber warum reg ich mich eigentlich auf?

Bin durch Zufall hier

Mir ist gerade mal aufgefallen, dass in den meisten Gästebüchern steht, dass die/der BesucherIn durch Zufall hier gelandet ist (bin). Aber, wer ist dieser Zufall? Wo treibt er sein Unwesen, wie ist seine URL? Also, dass man wirklich per Zufall irgendwo landet, ist ziemlich unwahrscheinlich. Wer gibt schon auf gut Glück irgendwelche Internet-Adressen ein? Meistens folgt man einem Link und landet dann auf der jeweiligen Seite. Warum gibt man dann nicht einfach diese Quelle an und schreibt statt dessen, dass man eher zufällig hier gelandet ist? Ich verstehe das nicht. Im übrigen werde ich die Verlinkung zu meinem Gästebuch gleich entfernen, weil Gästebuch irgendwie so out sind. Haben was von 90-ern, hellgrün-rot-Farbkombi-Webseiten und all sowas. Also weg damit.