Zum Inhalt

Der Pixelscheucher ist online

Manche mögen es schon mitbekommen haben, aber ich denke ein Großteil nicht. Gestern ist mein Zweitblog unter dem Namen Pixelscheucher offiziell online gegangen. Offiziell heißt in diesem Sinne, dass ich es vom Textpattern-Standard-Layout befreit habe. Meine Twitter-Gefolgschaft habe ich ja schon das ein oder andere Mal mit „habe gebloggt“-Meldungen auf den Pixelscheucher gelotst, aber jetzt kann’s „so richtig“ losgehen.

Das auffälligste dürfte wohl das RGB-Band an der linken Seite sein. Der Seitenhintergrund ist im übrigen ein Shakespeare-eskes #2b2b2b – or not to be –, die Schriftfarbe besteht aus einem leichtem #999. An die Darstellung der Links setze ich mich nochmal ran, so ganz gefällts mir nocht nicht. Auch die Kommentardarstellung tut nicht mehr so wirklich das, was sie tun wollte, dabei habe ich nichts an CSS und HTML geändert.

Apropos HTML. Ich habe hier mal ganz bewusst auf HTML 5 gesetzt, einfach um es auszuprobieren. Leider habe ich es bisher versäumt, den Internet Explorer auf die neuen Elemente aufmerksam zu machen. Da aber laut Statistiken bisher kaum bis keine Besucher diesen selbsternannten Browser benutzten, macht das erstmal nichts. Aus diesem Grunde habe ich auch noch keinen Blick mit dem IE drauf geworfen. Tut mir leid für die, die ihn benutzen müssen ;)

Den Pixelscheucher kann man natürlich auch per Feed abonnieren, auf Twitter ist Pixelscheucher auch vertreten.

Published inPersönliches