Wie schon die vergangen Jahre (2019, 2018201720162015) hätte ich hier mal eben meinen unseren jährlichen Gebrauch von DSL-Volumina auflisten können. Durch einen Umzug Mitte des Jahres, bei dem von VDSL auf Kabel und somit auch der Router gewechselt wurde, gibt es für einen großen Zeitraum keine Zahlen. Tja.

Mittlerweile steht hier wieder eine Fritz!Box* die mitzählt, von daher könnte diese Reihe nächstes Jahr wieder aufgelegt werden. Falls ihr Entzugserscheinungen habt, hat Dennis ein paar Zahlen für euch.

* = Werbelink, wenn ihr da was bestellt, bekomme ich eine kleine Provision, der Preis ändert sich für euch nicht

Wie seit ein paar Jahren schon (2018, 2017, 2016, 2015) gibt es Anfang des Jahres eine Aufstellung der Datenmengen, die zu Hause im vergangenen Jahr über das Kupferkabel gehen. (Zurzeit stelle ich mir noch die Frage, ob man das nicht auch über Kabel erledigen kann, aber das ist eine andere Baustelle.) Kleine Besonderheit: seit etwa der Jahreshälfte wohne ich zu zweit. ❤️

Dennis hat die Tage schon den Anfang mit seinen Zahlen gemacht. Als Inspirationsbringer muss man dann natürlich auch gleichziehen.

MonatUpload (in GB)Download (in GB)Gesamt in GB
Januar6,7962,3369,12
Februar8,2777,3685,63
März9,96116,65126,61
April9,67181,86191,53
Mai10,69196,37538,39
Juni17,49244,11261,60
Juli9,96218,82228,78
August14,87289,04303,91
September17,65352,38370,03
Oktober25,11574,32599,43
November22,01408,26430,27
Dezember34,52342,02376,54

Sieger ist hier klar und deutlich der Oktober – wieso auch immer.

Seit auch nächstes Jahr wieder dabei!

Zu Weihnachten ließ ich mir einen Raspberry Pi 3 B+ samt Speicherkarte schenken. Die Menge an nützlichen und unnützlichen Dingen, die man sich damit bauen kann, übersteigt gerade noch etwas meine Aufmerksamkeitsspanne. (Häh?)

Ganz interessant finde ich bislang:

  • Mediaserver mit LibreElec und Kodi – ist bis dato auch mein erster (und erfolgreicher) Versuch den kleinen zum Leben zu erwecken
  • Smart Home mit Home Assistent (hass.io) – hier müsste ich aber auch noch eine ganze Menge Kram kaufen, beispielsweise Lampen/Schalter, Schukostecker/Strommesser (um beispielsweise die Waschmaschine smart zu machen), etc.
  • Luftdaten-/Feinstaubmesser für luftdaten.info oder ähnliche. Hier käme aber eher ein zusätzlicher und kleinerer Pi Zero in Betracht, denke ich
  • Pi-Hole hörte sich noch ganz interessant an
  • Snips.ai in Verbindung mit Home Assistant klingt auch interessant (ich habe hier mal auf eine Anleitung vom Knuspermagier Philipp verlinkt, durch ihn bin ich drauf gestoßen)
  • Retro Gaming-Box
  • Irgendwas™ Servermäßiges™ für zuhause
  • Irgendwas mit LED
  • Interessanterweise kann man aus dem Pi auch recht einfach einen FM-Transmitter machen, allerdings macht man sich leicht Ärger mit der Bundesnetzagentur

Was habt ihr aus eurem Pi gemacht? Gerne in die Kommentare oder bei Twitter als Reply zu https://twitter.com/ohne_a/status/1077655471748714498

https://twitter.com/ohne_a/status/1077655471748714498

Mich interessierte, wie sich mein Blogverhalten in den letzten Jahren entwickelt hat. Spoiler: schlecht. Der Peak war 2009, ab da ging es bergab und die letzten Monate kam eigentlich kaum noch was. Tjahaha, machste nix, machste nur ’ne Grafik draus.