Raspberry Pi

Zu Weihnachten ließ ich mir einen Raspberry Pi 3 B+ samt Speicherkarte schenken. Die Menge an nützlichen und unnützlichen Dingen, die man sich damit bauen kann, übersteigt gerade noch etwas meine Aufmerksamkeitsspanne. (Häh?)

Ganz interessant finde ich bislang:

  • Mediaserver mit LibreElec und Kodi – ist bis dato auch mein erster (und erfolgreicher) Versuch den kleinen zum Leben zu erwecken
  • Smart Home mit Home Assistent (hass.io) – hier müsste ich aber auch noch eine ganze Menge Kram kaufen, beispielsweise Lampen/Schalter, Schukostecker/Strommesser (um beispielsweise die Waschmaschine smart zu machen), etc.
  • Luftdaten-/Feinstaubmesser für luftdaten.info oder ähnliche. Hier käme aber eher ein zusätzlicher und kleinerer Pi Zero in Betracht, denke ich
  • Pi-Hole hörte sich noch ganz interessant an
  • Snips.ai in Verbindung mit Home Assistant klingt auch interessant (ich habe hier mal auf eine Anleitung vom Knuspermagier Philipp verlinkt, durch ihn bin ich drauf gestoßen)
  • Retro Gaming-Box
  • Irgendwas™ Servermäßiges™ für zuhause
  • Irgendwas mit LED
  • Interessanterweise kann man aus dem Pi auch recht einfach einen FM-Transmitter machen, allerdings macht man sich leicht Ärger mit der Bundesnetzagentur

Was habt ihr aus eurem Pi gemacht? Gerne in die Kommentare oder bei Twitter als Reply zu https://twitter.com/ohne_a/status/1077655471748714498

https://twitter.com/ohne_a/status/1077655471748714498

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.