Die 8,6 mm „mehr“ des iPhone 5

Gestern wurde das neue iPhone 5 – nicht 6 – vorgestellt, dass ein bisschen länger aber auch flacher als das iPhone 4S ist. Ganz neu ist das 4″-Display, wodurch das iPhone um „fast 9 mm“ wächst – genau genommen 8,6 mm in der Gesamthöhe (von 115,2 mm auf 123,8 mm, siehe Apple Website) und 1,27 cm/12,7 mm in der Display-Diagonalen.

iPhone-Vergleich 4S/5

Komfortable Bedienung?

Apple hat das iPhone 5 aber so breit gelassen wie bisher, damit es in die Hand passt und man es mit einer Hand bedienen kann. Ist dem so?

Ein kurzer Test an meinem 4S ergab, dass es weiterhin möglich ist mit der eine-Hand-Bedienung. Allerdings muss ich den Daumen meiner Hand schon etwas strecken um in meiner gewohnten iPhone-Haltung die Stelle, an der das 5-er Display womöglich seinen oberen Rand hat, zu erreichen. Komfort wie man ihn von Apple irgendwie gewohnt ist, ist das nun nicht. Einen passenden Artikel zu 3,5″ vs. 4″ gibt es seit Oktober letzten Jahres von Dustin Curtis: 3.5 Inches.

Luxusprobleme, ich weiß. Aber ich denke, dass Apple hier irgendein Argument für ein größeres Display verkaufen möchte, einzig damit man der Konkurrenz rund um Samsung nicht hinterher hechelt. Ein Live-Test sobald das iPhone 5 in den Läden steht, wird wohl verraten ob ich falsch liege.

An sich find ich es schon gut, dass das Display gewachsen ist, 176px sind ja nicht gerade wenig. Man hätte es aber sicherlich auch anders lösen können.




Veröffentlicht von

Michel Balzer

Michel ist der Autor des Pixelscheucher-Blog und bloggt seit ca. 2004. Er arbeitet in Essen als Frontend-Entwickler und -Designer in einer kleinen Agentur. mehr über Michel und den Pixelscheucher.

5 Gedanken zu „Die 8,6 mm „mehr“ des iPhone 5“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.