Nach knapp vier Tagen mit der iOS 5-Beta schmeiße ich sie gerade wieder runter, weil sie wirklich noch für mich schwerwiegende Beta-Erscheinungen hat. fürs nächste Mal also nur noch Golden Master-Firmware verwenden, die läuft. Ich war auch nur neugierig, was so mit iOS 5 kommt und geht. Wie man von iOS5 auf 4.3.3 _noch_ runterkommt, steht bei Thomas Boley im Blog. Danke dafür!

Auf meinem iPhone 3GS lief die Beta zu langsam und auch die Benachrichtigungen wollten sich nicht zeigen. Das haben zwar viele berichtet, allerdings konnten diese Leute meist auch nicht telefonieren, was bei mir aber funktionierte. Ansonsten fände ich das Benachrichtigungscenter aber gar nicht so schlecht, bei mir kam nur eben nichts an. Sehr gut von Android geklaut ;)

Gewöhnungsbedürftig finde ich die neuen Ein-/Aus-Schalter, ich glaub durch die kleineren Knöpfe werden sich ein paar Leute unsicher sein, ob sie den Schalter auch richtig erwischt haben, da waren die platten Schalter doch etwas berührungsfreundlicher.

Schön fand ich die Options-Blöcke (die mit den runden Ecken um verschiedene Optionen zu gliedern und zusammenzufassen): durch eine andere Schatteneinstellung wirkten sie etwas eingelassener als sonst, recht hübsch.

Wahrscheinlich noch eine Beta-Erscheinung war das leere WLAN-Fenster, das aufploppt, wenn WLAN-Netze in der Nähe verfügbar sind. Vielleicht waren auch einfach keine da, man weiß es nicht.

Großartig habe ich mit der iOS-5-Beta nicht rumgespielt. Wenn sie noch etwas stabiler wird und nicht sogar die Nachrichten-App abstürzt, wird im Herbst alles gut. :)

5 thoughts on “Downgrading iOS 5

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.