Zum Inhalt

Michel renoviert - Bestandsaufnahme

Wie schon ankündigt, werde ich das Layout dieser Website neu ausrichten, ver(schlimm)bessern und den ganzen Prozess auch noch dokumentieren. Zu Anfang eine kurze Bestandsaufnahme.

Das jetzige Layout hat einen großen Makel: Es ist kein wirkliches Layout. Gut ok, ein wenig schon: Überschriften sind erkennbar, Absätze sind voneinander getrennt, die Zeilen sind nicht ellenlang und auch die einzelnen Beiträge kann man unterscheiden. Es mag alles gut lesbar sein, aber Stimmung oder gar große Gestaltungskunst sucht man vergebens. Alles wirkt lieblos aneinandergewürfelt, ohne roten Faden und ohne (positiven) Wiedererkennungswert. Aber schauen wir uns das mal im Detail an:

Die Startseite

Auf der Startseite findet sich folgendes: Ein Hinweis, dass hier gerade rumgeschraubt wird, nicht-ausgeblendete Skip-Links, der (nichtverlinkte) Website-Titel, Hauptnavigation und Suchformular sowie eine kurze Begrüßung und persönliche Vorstellung ohne Foto. Danach folgen die neuesten 5 Beiträge im Weblog, letzte Kommentare und nochmal eine Beschreibung über den Autor, Lizenz-Informationen und schließlich ein Werbeblock.

Das sind immerhin schon mal die relavantesten Informationen um einen Einstieg zu bekommen. Okay, man könnte noch kurz anreißen, worum es hier eigentlich geht, aus der Vorstellung wird man ja nicht gerade schlau. Mit 11 kb(Kilobyte) ist sie aber immerhinn flott geladen.

Über mich

Der Text ist eine absolute Katastrophe und auch nicht mehr aktuell. Außerdem fehlt ein oder mehrere Fotos, auch ein Link auf die Kontaktseite fehlt.

Screenshot der Kontaktseite

Kontakt

Die relevanten Infos sind da aber nicht besonders aufbereitet. Immerhin gibts Links zu meinen Profilen im Netz, um die Kontaktaufnahme zu vereinfachen. Das Kontaktformular kann allerdings raus, da mir dort niemand außer ein paar russischen Spammern schreibt.

Screenshot der Kontaktseite

Weblog/Sideblog

Die letzten x Beiträge, schön hintereinander. Sieht aus wie die Startseite. Langweilig.

Archiv

Ellenlang. Keine Kategorien. Keine Tags. Keine Sprunglinks zu den Monaten. Deren Überschriften sind ja nicht mal erkennbar. Eine einzige Textwüste.

Screenshot des Archivs

Der Quelltext

Der Quelltext

Jippie, die Startseite validiert, die Unterseiten soweit auch. Allerdings lässt die Gliederung der Überschriften zu wünschen übrig. Ansonsten ist der Quelltext soweit aber in Ordnung, semantisch und mit Mikroformaten gespickt.

Überschriften-Gliederung

Fazit

Man sieht, es muss sich einiges tun. Ein Layout will entwickelt werden, Texte überarbeitet und korrigiert und der Quelltext kann auch ein paar Änderungen erfahren.

Published inAllgemein

2 Comments

  1. Max Tillich Max Tillich

    Ja dann würd ich sagen blatt papier, bleistift und layout bauen und dann ab in photoshop und die kreativität spielen lassen ;)

  2. Lars Lars

    Ich finds so minimal wie jetzt eigentlich sehr geil!

Kommentare sind geschlossen.