Zum Inhalt

Was Quantensprünge mit stinkenden Füßen zu tun haben

Ich komme ja bekanntlich aus dem Ruhrgebiet, was mancher von euch schon mal irgendwie mitbekommen haben könnte. Wir haben hier unsere eigenen Sprachschätze, angefangen bei „wat“ unter anderem diese:

Um nur einige zu nennen. Jetzt ergab es sich, dass die Nomierungen für den Grimme-Online-Award veröffentlicht wurden und mir darunter auch das neusprech-Blog auffiel, dass ich bis eben dann nicht kannte. In einem Artikel ging es hier um das Augenmaß, dass einerseits gerne zur Praktikanten- und Neu-Lehrlingsverallberung herhalten muss („Hol mal das verlängerte Augenmaß aus dem Keller“) andererseits auch gerne von Politikern missbraucht wird und soviel heißt wie „Passt schon, ich werf da mal einen Blick drauf aber garantieren kann ich nix, du dummer Wähler, lass mich in Ruhe“.

Im Artikel selbst ist auch die Rede vom Quantensprung und hier fängts an: Bei uns im Ruhrgebiet sind Füße nämlich auch als Quanten bekannt – besonders wenn sie stinken oder schmutzig sind. Ein Quantensprung wäre demnach also nicht viel größer als die eigenen Füße des Verfassers, was wahrlich keine Meisterleistung ist, könnte man nur so weit springen, wie die Füße lang sind. Wenn ihr also mal wieder hört, dass ein Quantensprung erfolgt ist, denkt an meine Füße. Oder daran, was die Wikipedia dazu sagt:

Einfach gesagt ist ein Quantensprung eine Zustandsänderung in einem sehr kleinen System, also eine sehr kleine Änderung der Wirklichkeit. Umgekehrt ist jede noch so kleine Zustandsänderung immer ein Quantensprung, es gibt nichts kleineres. – Wikipedia

Published inGute Dinge

6 Comments

  1. Bei uns heißt dit mauken!

    beim thema quantensprung muss ich immer an angie merkel denken, wie sie in einer pressekonferenz das doch so großartige vorankommen ihrer regierungsmaßnahmen, mit einem quantensprung verglich.
    als physikerin sollte sie es ja eigentlich besser wissen ;)

    • Mauken kenn ich auch.

      Nein wie gut. Angie ist ja immer für einen Lacher zu haben. Was ist eigentlich mit ihrer Doktorarbeit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.