Zum Inhalt

Wie ich noch eine E-Mail von T-Mobile bekam und sogar mal anrief

Update, 25. Juli 2009: Meine SIM-Karte ist gestern um 12 Uhr angekommen. Ist ja schon mal was.

Und das hatte ich ursprünglich geschrieben:


Ha, es ist einiges und doch nichts passiert bei meiner tollen iPhone-Bestellung. Ich zitiere mal aus einer Mail vom T-Kundenservice:

Sehr geehrter Herr B.,

wie wir Ihnen schon mitgeteilt haben, bietet T-Mobile generell die Möglichkeit einer Übergangsrufnummer nicht an.

Ihre Rufnummer wird am 24. Juli 2009 bei uns aktiviert. Die Lieferzeit für das iPhone beträgt aktuell drei bis vier Wochen.

Vor der Mail habe ich sogar noch mit einer Mitarbeiterin telefoniert. Dabei kam folgendes heraus:

Halten wir mal fest. Die Rufnummernportierung soll – nachdem ich nachgefragt habe – morgen erfolgen [der besagte 24.07.]. Da aber anscheinend niemand auf die Idee gekommen ist, mir schon mal die SIM zu schicken, kommt diese frühestens Samstag, wahrscheinlich erst Montag an. Heißt: Ich bin das Wochenende über ohne Handy unterwegs – im schlimmsten Fall. Mein iPhone kommt dann irgendwann mal, wenn es wieder lieferbar ist. Anscheinend gehen ab und zu Lieferungen ein, die auch sofort verschickt werden. Bin gespannt, wann ich dran bin. Quelle

Wie schön. Auf mein iPhone kann ich also noch getrost 3-4 Wochen warten, außer ich geh in den nächsten T-Punkt, frag nach ob die mein gewünschtes iPhone haben und storniere alles bisherige, bezahle doch meine Einrichtungsgebühr (die ich ja eigentlich sparen wollte weil mich die Rufnummernmitnahme bei Vodafone soviel kostete) usw. Woohoo!

Published inKonsumMac & iPhone

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.