Alternativen zur Google Suche

Mir fiel auf, dass ein paar Leute, denen ich bei twitter folge und/oder deren Blogs ich verfolge, der Google-Suche aus recht plausiblen Gründen den Rücken kehren und Alternativen ausprobieren. Folgende Suchdienste sind mir dabei als Empfehlungen über den Weg gelaufen:

Selbstsuche

Was ist das erste, wonach man sucht? Man selbst. Was stellt man fest? Viele Seiten/Profile die man auch bei Google gefunden hätte, aber in anderer Reihenfolge und anderer Vollständigkeit.

Duckduckgo findet in dieser Reihenfolge folgendes: mein LinkedIn-Profil, eine Medienagentur mit der ich nichts zu tun habe, das michelb.de-Blog, mein flickr-Profil, meinen fiddme-Account (ui, mal löschen, nutz ich eh nicht), meine Profilseite bei W3Csites, mein slideshare-Profil, den Pixelscheucher, Google+-Statistik über mich, MyOpenID, Summify, noch zwei Ergebnisse die ich nicht zuordnen kann, einen Kommentar von mir bei BartelMe, usw.

Bing teilt mir erstmal mit, dass die Ergebnisse für Michael und nicht Michel angezeigt werden. Fühle mich kurzerhand diskrimiert und klicke auf „Suchen Sie nach Ergebnissen für michel balzer?“ Besser. Die Ergebnisse: michelbalzer.info, michelb.de, mein Google+-Profil, facebook-Profil, ich bei LinkedIn, das Impressum von michelb.de (mal auf noindex stellen), eine yasni-Seite (furchtbarer Kram dieses Yasni), Friendfeed, nochmal mein facebook-Profil und irgendwas zu meinem Namen bei 123people.

Und noch zum Vergleich das Ergebnis von Google: facebook-Profil, michelb.de, flickr-Profil, twitter-Profil, Google-Profil, LinkedIn-Profil, michelbalzer.info, Website von Michael Balzer – der ich ja nicht bin –, Xing-Profil, Quote.fm-Profil.

Und was sagt uns dieser kleine Test nun? Nicht viel aber doch einiges. Die genannten Suchmaschinen haben alle andere Algorithmen und spucken verschiedenste Ergebnisse in verschiedensten Reihenfolgen aus. Nein, wirklich? Wer hätte das gedacht. Ich kann hier nicht wirklich ein Fazit fällen, es ist schließlich auch schon halb vier Uhr morgens, auch wenn der Artikel erst um 11 Uhr oder so veröffentlich wird. Sucht euch eure Suchmaschinen aus, wie ihr am besten mit ihnen klarkommt.




Veröffentlicht von

Michel Balzer

Michel ist der Autor des Pixelscheucher-Blog und bloggt seit ca. 2004. Er arbeitet in Essen als Frontend-Entwickler und -Designer in einer kleinen Agentur. mehr über Michel und den Pixelscheucher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.