Darf das iPhone wecken trotz Stummschaltung?

Einem Besucher ist es während einer Vorstellung in der Philharmonie passiert, dass einer seiner iPhone-Wecker losging. Der Typ bekam das erstmal gar nicht so wirklich mit, da er dachte, dass er sein iPhone durchs stummschalten mit dem Stummschalter eben stumm geschalten hätte und dadurch unwissentlich die Vorstellung störte. Vermutlich schaute er sich erstmal selbst nach dem Störenfried um, bevor er merkte, dass er es war, der das Publikum und Ensemble störte.

Marco Arment kommentierte das ganze in seinem Blog und zeigte durch Auszüge aus anderen Blogs, wie verschieden die Meinungen sein können, ob der Stummschalter wirklich alle Töne stummschalten solle oder ob er wirklich die Ausnahme behalten soll, dass Wecker und Timer klingeln dürfen.

Meine Meinung: Wecker und Timer dürfen klingeln, wenn der Stummschalter an ist. Nein, sie sollen sogar klingeln dürfen. Mir ist schon oft passiert, dass ich mit Freunden im Kino war, ich mein iPhone stumm und zusätzlich in den Flugzeugmodus schaltete und dann vergaß, dies wieder umzustellen. Am nächsten Morgen war ich dann sehr froh, pünktlich aufgestanden zu sein, weil mein Wecker eben doch klingelte, obwohl mein iPhone auf stumm stand. Es ist ja nicht so, dass ich einen Wecker stelle, damit er mich nicht weckt. Zudem kann man ja auch wiederkehrende Wecker einstellen, die jede Woche aufs neue starten. Ich bin mir in diesem Falle ja durchaus bewusst, dass mein Wecker wiederholt klingelt, dafür stelle ich es ja genauso ein.

Natürlich gibt es Situationen in denen es peinlich ist, wenn das Handy losplärrt, zum Beispiel mitten in eine Theater-Aufführung. Aber eine Weckfunktion ist nunmal eine Weckfunktion und die sollte auch genauso herzlos sein, wie es ein Wecker am frühen morgen sein kann. Und davon können wohl alle ein Lied singen.

Was meint ihr?




6 Gedanken zu „Darf das iPhone wecken trotz Stummschaltung?

  1. Ich bin da auch dankbar drüber. Ich bin nämlich einer derer, die ihr iPhone immer mit voller Strahlenlast (WiFi und Mobilfunk) neben dem Kopfkissen liegen haben. Und ich will nicht mitten in der Nacht durch den Ton einer E-Mail-Benachrichtigung oder dergleichen geweckt werden, wohl aber durch den Ton des Weckers. Ergo: Pluspunkt.

  2. Hmm, ich leg mich da gar nicht so richtig fest.
    Manchmal benutze ich den iPhone-Wecker, ja, aber manchmal benutze ich ihn auch nur als Erinnerung für etwas. Und wenn ich grade dann im Kino sitze und das iPhone eigentlich auf lautlos stehen habe und es DANN einen Ton von sich gibt, nervt mich das. Andererseits habe ich es ja explizit darum gebeten, mich zu erinnern. Schwierige Sache.
    Wie ist das denn, angenomme nich schalte das Gerät ganz aus (tut das überhaupt jemand?). Geht es dann an und der Wecker klingelt? So war das bei meinem alten Sony Ericsson-Handy.

    1. Uff, gute Frage, habe ich so noch nicht getestet.

      Aber statt des Weckers könntest du doch einfach die Erinnerungen nutzen, die sind meines Wissens auch immer lautlos, wenn das iPhone lautlos ist. (Außerdem lassen die sich auch recht schnell mit Siri anlegen. :))

      „Erinner mich in 10 Minuten / um 13:37 an den Geschirrspüler.“

  3. Stelle meinen mittlerweile auch immer in den Flugzeugmodus. Damit klappt alles, auch morgens, genau so wie ich es haben will :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *