Zum Inhalt

Contao – Open Source Content-Management-System

Contao ist ein Open Source Content-Management-System, das durch Erweiterungen und Themes an eigene Bedürfnisse angepasst werden kann. Contao läuft mit PHP ab Version 5.3 sowie MySQL 5 (Systemvoraussetzungen). Schon in der Grundausstattung deckt es einen hohen Grad an Funktionen neben der Verwaltung von Seiten ab, unter anderem:

  • Anlegen und verwalten verschiedener News-Bereiche (Nachrichten), die wiederum auch als RSS-Feed ausgegeben werden können
  • Formulargenerator, teilweise auch mit HTML5-Feldern
  • Dateiverwaltung mit Upload und Bearbeitung von Textdateien
  • Kalender-/Eventverwaltung
  • FAQ
  • Newsletter
  • seit Version 3.3 Unterstützung von LESS CSS und SCSS/SASS

Inhaltslelemente für fast jeden Zweck

Die Verwaltung der Inhalte erfolgt durch Artikel, die im Seitenlayout festgelegt werden. In den Artikeln wiederrum können Inhaltselemente verschiedener Art genutzt werden:

  • Text-Elemente mit WYSIWIG-Editor (TinyMCE)
  • Akkordeons
  • Content-Slider
  • Link-Elemente
  • Bilder und Galerien (mit Lightbox/Colorbox)
  • HTML5-Audio- und Videoplayer
  • Youtube-Videos
  • HTML (erlaubte HTML-Elemente können festgelegt werden)
  • Listen
  • Tabellen
  • Download (für einzelne Dateien oder Auswahl mehrerer Dateien)
  • Artikel aus anderen Seiten
  • Inhaltselemente aus anderen Artikeln
  • Formulare (aus dem Formulargenerator)
  • Artikel-Teaser
  • andere Module (aus dem jeweiligen Theme)
  • Code-Ansichten
  • Markdown
Contao-Artikel
Contao-Artikelansicht
Contao-WYSIWIG
Contao mit WYSIWIG-Editor
Contao-Artikel-mit-Inhaltselementen
Contao Artikel-Ansicht mit Inhaltselementen

Module

In den Themes können Module wie zum Beispiel Navigationsmenüs (Ebenen-Anzahl und Startpunkt frei wählbar), News-Listen- und Archive, Kalender, HTML-Code und viele mehr angelegt werden. Wem das alles noch nicht reicht, kann Contao durch eine Vielzahl von Erweiterung … erweitern. Das reicht von kleinen Helfern wie Boxes bis zu großen Erweiterungen wie Isotope (Shop-System) und MetaModels.

Contao-Module2

Links

Eine Demo von Contao kann unter der offiziellen Website ausprobiert werden: demo.contao.org.

Die Community ist sehr aktiv und zu weiten Teilen deutschsprachig – mich findet man jeweils unter dem Nutzer michelb (DE/EN). Fehler und Vorschläge für neue Funktionen können im Contao-GitHub abgegeben werden. Anleitungen findet man bisweilen in Contao-Wiki.

Trivia

Contao hieß vor ein paar Jahren noch Typolight. Da es durch den Namen aber immer wieder als „kleine, nicht leistungsfähige Version von TYPO3“ gehalten wurde, wurde entschieden, das Projekt in Contao umzubennen.

Beiträge hier im Blog

Hier im Blog habe ich auch den ein oder anderen Beitrag zu Contao geschrieben:

Ein Kommentar

  1. […] wieso man die beiden @media-Regeln überhaupt verschachtelt. Das kam daher, dass ich mit der Contao-Erweiterung theme_plus ein Stylesheet einband und diesem eine @media-Anweisung auf den Weg gab. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.