Habe die letzten Male im Kino ernsthaft überlegt, eine der beteilligten Firmen des klarmobil-Spots zu verklagen. Wegen Lärmbelästigung und Körperverletzung oder so. Geht echt gar nicht. Da kommt man ins Kino und wird von so ‘nem Fake-Bayern angeschrien, der einem weißwurstmachen (ei jei jei) möchte, dass sein Handytarif doch viel besser sei. Handynutzung mit Hörschaden ist ja auch eher lachhaft, oder nicht?

1 thought on “Die Handytarif-Kinowerbung mit dem lauten Bayern

  1. Der Typ ist Österreicher und heißt Christoph Grissemann. Der hat auch eine Sendung auf Premiere „Im Anschluss: Neues aus Waldheim” …ist quasi der Ersatz für so Sendungen wie Kalkofe und Zapping …und selbst da hab ich schon gedacht: wer findet den eigentlich lustig? Ein cholerisches lautes Arschloch aus Österreich …wurgs

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.