Zum Inhalt

Die Handytarif-Kinowerbung mit dem lauten Bayern

Habe die letzten Male im Kino ernsthaft überlegt, eine der beteilligten Firmen des klarmobil-Spots zu verklagen. Wegen Lärmbelästigung und Körperverletzung oder so. Geht echt gar nicht. Da kommt man ins Kino und wird von so ‘nem Fake-Bayern angeschrien, der einem weißwurstmachen (ei jei jei) möchte, dass sein Handytarif doch viel besser sei. Handynutzung mit Hörschaden ist ja auch eher lachhaft, oder nicht?

Published inSonstiges

Ein Kommentar

  1. Der Typ ist Österreicher und heißt Christoph Grissemann. Der hat auch eine Sendung auf Premiere „Im Anschluss: Neues aus Waldheim” …ist quasi der Ersatz für so Sendungen wie Kalkofe und Zapping …und selbst da hab ich schon gedacht: wer findet den eigentlich lustig? Ein cholerisches lautes Arschloch aus Österreich …wurgs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.