Zum Inhalt

Fin.

Ende. Aus.

Das wars (erstmal). michelb.de und was dazugehört wird geschlossen. An anderer Stelle gehts weiter, mit irgendwiesowas wie ‘nem Konzept. Zwar schon ähnliche Themen, aber weniger Webdesign- und Entwicklungskram, mehr Link- und Inspirationschleuder, mehr Filme und Musik und mehr Spaß. Mit diesem grünen Blog hier kann ich mich kaum noch identifzieren, es ist mir zu steif und eng, fühlt sich mehr nach Zwang an, nicht nach Spaß.

Das heißt widerrum nicht, dass ich alles was sich hier findet komplett ins Nirvana scheiße schieße. Allein aus Respekt vor der Vergangenheit (schwafel) aber eben auch Respekt vor den Leuten, die hier das ein oder andere Mal kommentiert haben, lass ich alles online und publiziere hier einfach nicht mehr und schließe die Kommentare (heute in einer Woche), damit sich auch kein Spam mehr hierhin verirrt. Und vielleicht fließt ja doch noch die ein oder andere Mark aus Werbeeinnahmen. Wer’s glaubt.

Danke

Mein Dank geht wie gesagt an die fleißigen Kommentierer am Anfang und auch jetzt am Ende. Ganz besonders erinnere ich mich hier an Sky/Nils, den ich mal in nem Forum kennengelernt haben, weil wir da uns da beide gerne im Online- und Software-Bereich aufgehalten haben. Ich glaub er hat bisher die meisten Kommentare auf dem Buckel (und wozu dann noch ein eigenes Blog, ne? ;)), gefolgt von Horst Scheuer, dessen Blog ich ja auch gelegentlich mit Kommentaren vollkleister. Dann noch Arne Kolja, Christian Vogt, Jeriko, Martin Labuschin, Miriam Andreas Isaak aka Jared, Markus, Bernhard Vogler und und und … was ist eigentlich aus Tom S. Weber geworden? Der hat hier auch wie sonst was kommentiert und ist von der Bildfläche geflogen. Euch allen ein herzliches Danke!

Vielen Dank, war schön. 5 Jahre hat es fast gehalten. Und zur Feier des Abschieds die ersten Worte:

Hallo erstmal,

soeben habe ich mein eigenes Weblog installiert. Die Software stammt von WordPress. Ich muss mich noch ein bisschen einarbeiten und vor allem, den Style/Template ändern.

Das war’s dann auch fürs erste.
Gruß, Michel

Wie gesagt, an anderer Stelle dann bald mehr.

Published inIntern

3 Comments

  1. Huch. Twitter kills the Blog star?

  2. sehr schade!
    link- und Inspirationschleudern gibts mehr als genug, eher bei den inhalten bleiben.
    aber bitte leite den feed dann dahin wos weiter geht!

  3. Jens, Twitter hat damit nix zu tun ;) Aber danke, dass du mich als Blog Star bezeichnest ;-)

    dagassa, es wird eher ein Mix aus gelegentlichen Irgendwas-Schleudern und Musik und Filmen, die ich höre/gesehen habe und wss drüber schreibe. Also schon weg vom eigentlichen Thema hier mit ein wenig mehr Unterhaltung und so.

    Hier ist fast ein reines Webtechnik-Blog un darauf hab ich keine Lust mehr, genauso wenig wie auf den Namen.

    Das mit dem Feed überlege ich mir.

Kommentare sind geschlossen.