Also, mein Stylesheet hier ist derzeit ziemlich … unordentlich, unübersichtlich und ohne Kommentare wenn ich mal was geändert habe.

Deshalb werde ich das kommende Wochenende hoffentlich dazu nutzen können, es aufzuräumen, zu sortieren und so weiter.

Generell müsste ich hier mal an einigem arbeiten, beispielsweise an der Kategorie-Liste, der »Über mich«-Seite und wahrscheinlich noch andere hunderttausenden Dingen.

Ich müsste mich mal auf die Suche nach einem WordPress-Blind-Stylesheet machen, wo alle, wirklich alle Styles in leerer Fassug drin stehen. Ich hab gerade erst gefunden, dass die Kommentare unterschiedliche Hintergrundfarben bekommen können.

Wollte ich nicht sogar mal auf textpattern umsteigen? ;) Wäre das vielleicht sogar besser?

Also, das wird ein WordPress-Hardcore-Wochenende. Und das weiß ich schon am Montag, genial! Aber wer weiß, was schon wieder dazwischen kommt?

Um in HTML Abkürzungen auszuzeichen, gibt es 2 Tags: <abbr> und <acronym>

Bei mir hatten sie eine Verwirrung hervorgerufen, da sie beide eine unterschiedliche Bedeutung haben.

<abbr>
Eine normale Abkürzung. Beispiele: z.B., etc.

<acronym>
Zusammengefügte Anfangsbuchstaben von mehreren Wörtern, oft ohne Punkt; kann man meist auch in einem aussprechen, wie bspw. NATO. Beispiele: ADAC, WDR;

Den Abkürzungen sollte man immer ein title-Attribut und bei fremdsprachigen Wörtern ein lang-Attribut mitgeben. Im title sollte dann die eigentliche Bedeutung stehen, also in ausgeschriebener Sprache.

Sollte die Abkürzung einen Abkürzungspunkt besitzen, wird dieser in das Abkürzungstag mit eingeschlossen. Endet der Satz mit einer gepunkteten Abkürzung, wird kein weiterer Punkt hinzugefügt.

Natürlich kann man den Tags noch Stylesheets zuweisen, zum Beispiel eine gestrichelte Unterstreichung (mittels border) oder ein Fragezeichen als Cursor. Übertreiben sollte man es aber nicht, da es ja direkt im Lesefluss liegt.

Hinweis: Der Internet Explorer kennt <abbr> nicht.

Smileys werde ich nun so gut es geht mit einem von beiden auszeichnen. Ich denke, <abbr> ist da ganz gut geeignet.