Zum Inhalt

Michel, was gabs zu Weihnachten?

Ich weiß, dass ihr euch alle schon diese Frage gestellt habt. Seit Stunden, ja, Tagen wartet ihr auf eine Antwort meinerseits. Ihr wollt wissen, womit ich mich seit Donnerstag, Freitag und Samstag vergnüge. Um es kurz zu machen: Ich kann a) den iTunes-Store mit 50 € leerkaufen (iTunes-Gutscheine), b) ein Apple Keyboard mein Eigen nennen (muss mich aber noch entscheiden ob ich nicht doch die Numpad-lose Variante möchte) und c) kann ich mir auch noch nach Weihnachten den Bauch vollschlagen, bei all den Süßigkeiten die es gab. Überlege schon, diese zu spenden. d) brachte übrigens noch Crank 2 (geschnitten, trotz FSK 18, Schweinerei) und eine Staffel der gelben Familie aus Springfield. Apropos Simpsons, was ist eigentlich aus den Gerüchten zu Teil 2 des Simpson-Films geworden?

Es gab allerdings noch andere Geschenke, aber man muss ja nicht alles verraten. Frag mich sowieso, warum ich das hier blogge?

Published inKonsumVeranstaltungen

Ein Kommentar

  1. Ich würde mich immer (wieder) für die Tastatur mit Ziffernblock entscheiden. Spätestens wenn man mal mit Excel/Numbers/etc. arbeiten muss, würde man es vermissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.