Zum Inhalt

Kategorie: Veranstaltungen

Termine für den geneigten Nerd

Der #WWRuhr (Webworker Ruhr-Treff) kehrt zurück: Ausgabe 31 am 28.04.2016 im Unperfekthaus

Nach ein paar Monaten Pause kehrt am 28. April 2016 der WWRuhr – organisiert von Maik Wagner – zurück und kommt mit folgenden Themen daher: Robin Böhm zeigt „Angular JS 2.0“, Frederic Marx sagt was über „den richtigen Einsatz von Webfonts“ und Berthold Barth möchte uns agiles Arbeiten näher bringen. Ich würde behaupten, dass das ein bunter Themenmix ist und zwei von drei Themen interessieren mich sogar sehr. Los geht’s um 19 Uhr in Raum 154 des Essener Unperfekthaus. Mehr Infos und „Anmeldung“ bei MeetUp.

Linkscheucher 32 – Usability, Videos von Konferenzen, Responsive Images

UX/UI/Usability: The Scroll Hijacking Usability Nightmare Responsive Images: The state of responsive images in 2015 WordPress: WordPress 4.3 “Billie” ist da Konferenzen: Jens Grochtdreis hat eine Übersicht über die Videos der CSSConf 2015, der CascadiaFest 2015 und Responsive Day Out 3. Die meisten Videos der diesjährigen beyond tellerrand sind auch bei Vimeo zu finden. GitHub: First Impression of GitHub Desktop von Geoff Graham CSS: Building A Circular Navigation with CSS Clip Paths

Webworker Ruhr (#wwruhr) jetzt bei Meetup

Der Webworker-Ruhr-Treff (schon öfter drauf hingewiesen) wird ab jetzt bei Meetup organisiert: http://www.meetup.com/Webworker-Ruhr/. Es bleibt jedoch sonst alles beim gewohnten, der Webworker-Ruhr-Treff findet weiterhin im Unperfekthaus statt – je nachdem im Internet-Sofa-Raum oder im Raum 404.

Webworker Ruhr Nr. 14 #wwruhr #fragdenbabo

Am 28.11. ist wieder #WWRuhr. Die Themen: @ruhrbarone Hinter den Kulissen und Piwik mit @fernmuendlich Alle Infos: http://t.co/qe5pCWp7LH — Webworker Ruhr (@WWRuhr) November 21, 2013 Gestern war ich – nach zwei- oder längermonatiger Abstinenz – im Unperfekthaus beim 14. Webworker Ruhr-Treffen. Zu Gast war der Babo Stefan Laurin, der nicht viel technisches aber doch einiges interessantes zu den Chabos Ruhrbaronen zu erzählen hatte. Besucherzahlen, Tracking, ein bisschen WordPress und die Geschichte des Bekanntheitsgrad-Wachstums hatte er unter anderem im Gepäck. Danach zeigte uns Maik noch Piwik – was wir in der Agentur auch einsetzen – wo ich letztendlich das Besucher-Log und die Overlays wiederentdeckte. Ach ja, die Weltkarte nicht zu vergessen ;) Zwischendurch wurde noch über dies und jenes gequatscht, Erfahrungen ausgetauscht und festgestellt, dass es kaum noch Webworker im Pott gibt. Wo seid ihr denn alle? Es war wie immer eine sehr spaßige Runde – voll mit albernen Babo-Witzen. Ich werde jedenfalls versuchen noch öfter vorbeizuschneien – vielleicht auch mal bei der großen Schwester, dem WWNRW. Eine feine Runde war das heute! Danke, dass ihr alle da wart! #WWRuhr — Webworker Ruhr (@WWRuhr) November 28, 2013 Tweets zum WWRuhr.