Photo von der beyond tellerrand 2013

Vergangene Woche war ich zwei Tage lang auf der beyond tellerrand im Düsseldorfer Capitol Theater, einer Konferenz für Webschaffene die von Marc Thiele superdupergut organisiert wurde. Es war die dritte beyond tellerrand überhaupt und für mich die erste. (Das Ticket hat mir freundlicherweise mein Arbeitgeber gesponsort, vielen Dank dafür.) Einige der Themen dieses Jahr waren Responsive Webdesign, Verzicht auf Photoshop und direktes Layouten im Browser sowie Selbst- und Firmenfindung. In ein paar Tagen oder Wochen werden die Talks wohl auch auf Vimeo landen.

Weitere Berichte von anderen Besuchern findet ihr am Ende des Beitrags.

Read More

Städte/Länder die ich noch nicht kenne, sprich noch nicht besucht habe aber mal hin möchte

Hamburg. New York. London. Schweden. München. Wien. Leipzig. Vielleicht auch Dresden. Stuttgart. Tokio.

Städte/Länder die ich kenne und gerne nochmal besuchen möchte

Berlin. Las Vegas (ich war ein kleiner Pupser und durfte nur im Kindercasino Spaß haben). Mallorca, aber nicht unbedingt Ballermann. Winterberg. Los Angeles. Amsterdam.

Städte/Länder die ich kenne aber nicht nochmal besuchen möchte

San Francisco (hässlich). Castrop-Rauxel ;)

Und dann gibts die Städte die ich eigentlich jede Woche sehe: Essen, Düsseldorf.

Vielleicht fallen mir noch welche ein. Reicht aber auch erstmal.

Nach einer anstrengenden Bahnfahrt von Essen nach Düsseldorf (RE-Ausfall, unklimatisierte S-Bahn, Asi-Jugendliche, Hitze, nicht weiterfahren können wegen Zugausfall vor uns, …) kam ich gestern nach 40-minütiger Verspätung in Düsseldorf an und traf mich mit Nadine, Katrin und Dennis sowie anderen Personen. Kennt ihr alle nicht, egal.

Wir fuhren zum Rheinstrand, bauten Einweggrills auf, aßen Fleisch und tranken Bier und Cola, liefen durchs Wasser und spürten den Sand zwischen den Zehen, ich teilweise auf dem Grillgut.

Grillausstattung

Read More

Germany, 1. Platz

Das hat ja gestern super geklappt mit Lena. Es hagelte 12 Punkte noch und nöcher, der Abstand zur zweitplatzierten Türkei wuchs und wuchs und mit der Zeit wurde immer klarer, das da was geht.

Also wenn unsere Lena heute Abend beim Eurovision Song Contest nicht unter den ersten fünf landet, fress ich einen Besen. (Schrieb ich gestern noch)

Der Besen steht also noch und Lena führte die ersten fünf sogar an. Gut für die Eurovision-Berichte der nächsten Jahre, denn nun müssen wir nicht mehr Nicoles „Ein bisschen Frieden“ ertragen – fand ich schon immer unglaublich schlecht und übertrieben Hippie.

Sehr schön an dem ganzen Oslo-Ding fand ich, dass Stefan Raab zeigte, dass man auch ohne dumme Beleidigungen und Erniedrigungen á la Dieter Bohlen auskommt, Stefan Laurin von den Ruhrbaronen hat das nochmal ganz gut auf den Punkt gebracht:

[…] der gestrige Abend war eine Niederlage für das Trash-TV. DSDS und Dieter Bohlen haben an Einfluss verloren. DSDS wird in Zukunft so etwas sein wie Big Brother mit Gesang.

(Update: fixmbr hat da auch noch was recht gutes zu geschrieben.)

Mir wurde gestern übrigens eine gewisse Verliebtheit in Lena unterstellt. Kann schon sein. Aber ich kann euch beruhigen, da geht nichts zwischen uns. :)

Wenn ich alles richtig gedeutet habe („Karten sind in meinem Briefkasten“) geb ich mir Sonntag in Düsseldorf den euch vielleicht bekannten Dendemann. Ich hab bis heute nicht ins neue Album reingehört und hörte fast nur schlechtes darüber, dafür umso mehr gutes von den Konzerten. Ich lass mich überraschen, vielleicht hör ich aber vorher trotzdem noch rein.

Das Bild habe ich mir mal frech von seiner Website geklaut.