Zum Inhalt

Opera 9

Juchee, Opera 9 ist nun aus dem Beta-Stadium raus und geht mit einem bestandenen ACID-2-Test an den Start. Neu hinzugekommen sind außerdem (Bit)Torrent-Unterstützung, ein Content-Blocker (wohl vergleichbar mit Firefox’ AdBlock), Vorschaubilder bei der Tabauswahl und Widgets.

Die Installationsdatei ist recht groß geworden mit 6,17 MB, dafür muss aber kein Sprachpaket hinterher installiert werden. Getestet hab ich ihn noch nicht, hab’ aber schon aus anderen Quellen gehört, dass er immer noch sehr schnell sein soll, was ja schon immer sein größter Vorteil war. Das wirkliche Manko war bisher immer die überladen wirkende Funktionsvielfalt, die sich auch im Erscheinungsbild wiederfand.

Opera ist kostenlos für diverse Systeme erhältlich, übernimmt auf Wunsch die Einstellungen anderer Browser und hat von Haus aus Mausgesten im Gepäck, von denen ich inzwischen Fan geworden bin.

Published inBrowser

2 Comments

  1. Du schreibst:

    Das wirkliche Manko war bisher immer die überladen wirkende Funktionsvielfalt, die sich auch im Erscheinungsbild wiederfand

    Da bin ich anderer Meinung. In der Standardinstallation ist bei Opera so gut wie kein Button mehr vorhanden. Also sehr übersichtlich!

  2. Das stimmt schon, trotzdem fand ich es immer ein wenig unübersichtlich, trotz der wenigen Buttons.

Kommentare sind geschlossen.