Zum Inhalt

So von wegen Blutproben bei Bewerbern

Blutproben bei Bewerbern sind für mich nun auch nichts neues. Vor ein paar Jahren schon wollte eine große Firma in Essen Bluttests, Drogentests und polizeiliche Führungszeugnisse haben. Von Azubi-Bewerbern. Auch von mir. Erzählte man mir beim Bewerbungsgespräch, was dann aber auch meine letzte Etappe dort war.

Wie alt war ich da? Weiß ich gar nicht mehr, ist aber schon ein paar Jahre her und Mediengestalter wollte ich schon damals werden. Und ich war zu jung um zu verstehen, was die da eigentlich von mir wollen, dachte mir auch nichts dabei und wäre einverstanden gewesen. Ich glaub ich war 16 oder 17. Da realisiert man sowas nicht unbedingt. Und wäre eh froh über jeden Azubi-Platz gewesen.

Wie gesagt: alter Käse, der wird dadurch aber auch nicht besser. Aber je größer die Firma, desto dreister wie mir scheint.

Published inDraußenPolitik

2 Comments

  1. Also ich finde die Aufregung interessant – denn im öffentlichen Dienst sind sehr aufwändige Einstellungsuntersuchungen gang und gäbe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.