So, heute ist wieder einer dieser Montage. Interessanterweise habe ich die Zeitumstellung ziemlich gut verdaut, was bei einem Großteil der anderen 81999999 wohl nicht so möglich ist. Gefallen hat mir daran am meisten, dass ich beim Verlassen des Hauses nicht von der Glühlampen erhellten Wohnung in ein tiefschwarzes Loch, sondern in eine locker von Sonnenlicht beflutete Welt stapfte. Hell macht ja auch wach, dadurch war dann auch was gegen den berüchtigten Montagsblues getan. Hat sich also schon mal gelohnt. Schwachsinnig ist es trotzdem.

Gesagt sei euch aber, dass wir jetzt nicht Winterzeit, sondern Normalzeit haben. Uuund: Züge fuhren trotzdem, obwohl andere mir sagten, dass sie â€ÃƒÂ¢Ã¢â‚¬Å¾Ã‚¢ne Stunde stehen bleiben.

2 thoughts on “Zeitumstellungsverdauung

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.