Zum Inhalt

Liebe Admins,

heute um 18 Uhr wird Microsoft den Intenet Explorer 8 veröffentlichen. Es wird also echt Zeit, den Internet Explorer 6 mit Version 8 oder auch einem anderen Browser zu ersetzen und uns Webfuzzies sowie der IT-Sicherheits-Abteilung das ein oder andere Übel abzunehmen.

Seht ihr doch auch ein, dass eure IT nicht mehr auf aktuellem Stand ist, oder? Und gerade beim Internet Explorer sollten eure Alarmglocken läuten, soviele Sicherheitslücken hat kaum ein anderer Browser. Der neue soll sogar sicherer sein, inkl. Phishing-Filter und so. Gut, das „Private-Browsing“-Feature ist nicht gänzlich Arbeitgeber-Wunsch, aber was soll‘s.

Und klar, manche Unternehmens-Web-Software läuft leider nur mit dieser Ausgeburt der Hölle. Meinetwegen könnt ihr auch Firefox mit der IE-Tab-Extension installieren und den IE6 auf den Firmenrechnern lassen (aber verstecken) und eben nur diese Webseiten mit der IE-Engine anzeigen lassen. Ist doch eigentlich nicht schwer oder? ;-)

Bitte, bitte, bitte!

Schöne Grüße
euer Michel B.




Published inBrowserNetzwelt

5 Comments

  1. Ich schliesse mich offiziell der Bitte von Michel an!!!

    Habt ein Herz für Webentwickler & -designer!!!

  2. Jens Schwehn Jens Schwehn

    Hallo Michel,

    ich bin Systemadministrator und Entwickler. Ich muss dir leider sagen das wir den “Browser“ IE6 noch eine ganze Weile ertragen müssen.

    Viele meiner Kollegen haben in Ihren Intrantes Anwendungen laufen die nur mit dem IE6 zu verwenden sind. Das ist trauig, aber wahr. Solange MS diesen “Browser“ noch ansatzweise unterstützt, werden wir dieses in der Entwicklung auch noch muessen.

    Aber dennoch hoffe ich das dein, mein und unser Wunsch in Erfüllung geht. RETURN

  3. Gut so, Dennis.

    Jens, dahin ging ja der letzte Absatz:

    Meinetwegen könnt ihr auch Firefox mit der IE-Tab-Extension installieren und den IE6 auf den Firmenrechnern lassen (aber verstecken) und eben nur diese Webseiten mit der IE-Engine anzeigen lassen. Ist doch eigentlich nicht schwer oder?

    Vielleicht klappts ja ;-)

  4. Nils Nils

    Man darf wirklich gespannt sein, ob nun tatsächlich das Ende der “alten” Browser gekommen ist.

    Denn leider ist das manchmal eben nicht so einfach, viele Argumente wurden ja schon (nicht nur hier) angeführt: Intranet-Sites benötigen eine spezielle Browser-Version (teilweise für selbstgeschriebene Plugins), die eingesetzten Betriebssysteme müssten aktualisiert werden (Aufwand, Zeit, Kosten), und manches Software-Update würde sogar Hardware-Updates im größeren Stil nach sich ziehen.

    Und auch jenseits der reinen IT- und Medien-Unternehmen ist mittlerweile der Einsatz von PCs so wichtig, dass es – sicherlich zu Recht – viele Admins einfach nicht wagen, in der kompletten Firma mal eben alle Rechner einem kritischen Update zu unterziehen. “Never touch a running system” ist eben nicht immer eine Entschuldigung für Faulheit, sondern betriebswirtschaftliche Notwendigkeit.

    Sicherlich ist das keine Rechtfertigung, die Mitarbeiter mit veralteter und löcheriger Software auf das Internet loszulassen, aber ich denke, die Sache ist schon vielschichtiger, als “wir IT-Leute” das gerne hätten ;)

    Ich bin jedenfalls gespannt, wie sich die neuen Browser und insbesondere der IE8 machen werden – vor allem, ob nicht doch ein paar mehr Benutzer umsteigen…

  5. Nick Nick

    Ich bin auch dafür, dass es umgestellt wird, wo ja der neue Internet Explorer 8 endlich rauskommt, hab ewig darauf gewartet, aber werde wohl eh bald übergehen auf Firefox.

Kommentare sind geschlossen.