Zum Inhalt

Software die es mir gerade angetan hat

Als weltweit bekannter Social-Media-Berater Typ, der gerne twittert, Blogs liest und diesen ganzen anderen Internet-Hipster-Kram macht, habe ich derzeit zwei Lieblingsprogramme, die beide noch in der Beta-Phase sind, aber so schon total rocken:

Weet

Zum einen wäre dies Weet, was nicht etwa eine Drogenplantagen-Simulationssoftware ist, sondern ein schicker, smarter, kleiner Twitter-Client. Kann mehrere Profile verwalten, Highlighting von Wörtern oder Texten, Block-Funktion, Listen, Favoriten, Mentions und Direct Messages und und und. Was es derzeit noch nicht kann ist wohl Bilder die ich ins Schreibfeld ziehe hochladen bzw. überhaupt erkennen, aber ich glaub ich schreib dem Entwickler mal eine Mail oder er liest das hier sogar. Hier gehts zur Download-Seite der Weet-Beta. Gibt’s außerdem auch als iPhone-App, hab ich mir aber nicht angesehen.

Reeder for Mac

Zum anderen wäre dies Reeder for Mac. Dadurch bin ich eigentlich auch erst auf Reeder for iPhone aufmerksam geworden, welches um längen besser ist, als der Google Reader. Genau, mit Reeder kann ich auf meine Google Reader-Abos zugreifen, sehr praktisch und schick gemacht. Der Mac-Beta fehlen zwar noch einige Funktionen, alles in allen aber schon mal erste Sahne. Jeweils mit Instapaper-Support, Delicious-Integration und vielem mehr.

Reeder gibts auch für das iPhone und macht auch hier sehr viel Spaß.




Published inKonsumMac & iPhone

4 Comments

  1. Dennis Dennis

    Hrrhrr … ich benutze seit vergangener Woche auch Weet und Reeder ^^
    Sehr nett gemacht! Bin schon auf die Finale Releases gespannt :)

    Greetz

    • Ich auch, hoffe in Reeder kommt noch eine schlanke Feed-Verwaltung, ansonsten wünsch ich mir da nicht soviel. Bin auch auf die Preise gespannt.

      Gruß zurück ;)

  2. Darken Darken

    Hm… jetzt bräucht ich den nur noch als Reeder for Windows, dann hätte ich so ungefähr das was ich schon ewig für meine Blogfeeds suche.

    • Was gibt’s denn einigermaßen gutes unter Windows?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.