Zum Inhalt

Meine erfundene Frau (just go with it)

Ich war im Kino, in Meine erfundene Frau, im Original just go with it. Dank facebook gab es eine Winz-Packung Gratis-Popcorn, dazu ein Erdinger und eine süße Jennifer Aniston – alte Friends-Zeiten juchee. Kommt Adam Sandler in seinen Filmen eigentlich nur in der deutschen Synchronisation so hohl und bescheuert im Kopf rüber oder auch im Original?

Besetzung

Wie dem auch sei, Meine erfundene Frau ist eine Liebeskomödie mit Adam Sandler und Jennifer Aniston, Brooklyn Decker (gerade mal ein Jahr jünger als ich) und in einer Nebenrolle Nicole Kidman, die ich eigentlich noch nie mochte und auch hier keine Sympathien fand.

Handlung

Adam Sandler spielt den Schönheitschirurgen Danny, der nach einer gescheiterten Hochzeit feststellt, dass er mit einem Ehering an der Hand und einer traurigen Geschichte im Mund jede Frau ins Bett bekommt, mit der er es anlegt. Er lernt Palmer (Brooklyn Decker) kennen und hegt bei ihr ernste Absichten, auch wenn das meiner Meinung nach im Film erst gar nicht so rüberkommt.

In der Chirurgiepraxis arbeitet Danny zusammen mit Katherine (Jennifer Aniston), die er seit Jahren kennt, schätzt und ihr bisher immer alles erzählt hat, auch von Palmer. Zurück zu Danny und Palmer:

Danny verbringt eine Nacht mit Palmer, als diese seinen Ehering findet und sich nun in der Situation findet, dass sie es einem verheiratetem Mann geschlafen und damit dessen Ehe gestört hat. Er erzählt ihr aber, dass er in Scheidung mit seiner Ehefrau lebt, dass ist Palmer aber nicht genug: Sie will seine Frau kennenlernen um sich sicher zu sein, dass die beiden sich trennen. Zusammen mit Katherine, die seine Frau vortäuschen soll, verbringen Sie ein paar Tage zu Hause und anschließend im Urlaub miteinander. Dabei kommen sich Danny und Katherine aber auch etwas näher, wahrscheinlich wisst ihr schon wie es endet …

Ganz okay

Meine erfundene Frau ist eine typische Hollywood-Dreiecks-Liebeskomödie mit sehr hübschen Szenen auf der Insel Hawaii und einem eigentlich schon am Anfang des Films vorhersehbaren Ende. Trotzdem gut gemacht, kann man sich als Pärchen oder mögliches bald-Pärchen ganz gut angucken, wenn man auf diese Art steht, sich kennenzulernen ;). Auf Hawaii wäre ich auch mal gerne, um mal 2 Wochen Urlaub zu machen :). Aber zurück zum Film…Nein, ich hatte keinerlei dieser Beweggründe.




Published inFilm & Fernsehen

3 Comments

  1. Also ich persönlich finde den Film eher lahm. Es gibt ein paar gute Gags aber die Story und das was geschehen wird war einfach zu offentlichtlich. Es ist alles schonmal da gewesen. Schade.

  2. zuhause auf der couch vorstellbar. aber im kino würde ich ihn auch nicht ansehen. wobei ich eh recht kino-mäkelig geworden bin.

    • Was war denn dein letzter im Kino gesehener Film?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.