Tschüssikowski, domainfactory. Tach all-inkl.com!

Nach fünf Jahren habe ich – schon im Sommer – Abschied von domainfactory genommen. Langsam aber sicher macht sich der Verkauf an HostEurope (zu denen ich witzigerweise vor 10 Jahren von der domainfactory Discount-Tochter domain*go wechselte) bemerkbar. Es fühlt sich mehr nach Massenabfertigung an, Webserver werden nach Frankreich gezogen und können gegen kleinen Obolus weiterhin in Deutschland verbleiben, Agenturen (Resellern) macht man Möchtegern-Konkurrenz mit eigenem Webbaukasten, let’s encrypt wird es auf lange Sicht nicht geben, PHP7 kam mit deutlicher Verspätung, in einem Kommentar bemängelte Markus (zurecht) dass unter SSH PHP 4 zum Zuge kommt, etc. …

Jedenfalls machte ich mich auf die Suche nach etwas neuem, dabei kristallisierte sich all-inkl.com* für mich heraus. Uberspace stand auch zur Debatte, wäre mir aber auf Dauer doch zu „konsolig“ geworden – ja, ich weiß, keine Angst vor dem Terminal. Alle meine Websites und Domains habe ich inzwischen umgezogen und größtenteils auf https durch let’s encrypt umgestellt – fehlen nur noch ein paar andere Anpassungen. Dieses Jahr feierte der Pixelscheucher übrigens sein siebenjähriges, zum Geburtstag gab es also quasi einen Providerwechsel. Ich hingegen darf mich seit Oktober offiziell auf Ü30-Parties begeben – auch wenn ich weiterhin der Ansicht bin, dass Trashpop-Parties die Ü30-Parties meiner Generation sind.

* ein Partnerlink – bestellt ihr was, bekomme ich etwas Provision, der Preis ändert sich aber nicht




Veröffentlicht von

Michel Balzer

Michel ist der Autor des Pixelscheucher-Blog und bloggt seit ca. 2004. Er arbeitet in Essen als Frontend-Entwickler und -Designer in einer kleinen Agentur. mehr über Michel und den Pixelscheucher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.