Letztens bekam ich eine E-Mail von bit.ly, dass ich mein Linklimit von 10.000(!) Links pro Monat(!!) erreicht hätte. Ich staunte nicht schlecht und überlegte, wie es dazu überhaupt kommen konnte und seit wann dieses Limit überhaupt besteht. Also ab auf die bit.ly-Seite, eingeloggt und geschaut, wohin die letzten Links so gingen: last.fm. Wo kamen die her?

Nach kurzer Überlegung kam ich auf ifttt. Ich schaute durch meine ifttt-Recipes und fand als erstes ein Recipe, dass mir meine bei last.fm gescrobbelten Lieder in ein Google Spreadsheet schmeißt. Das hatte ich vor Ewigkeiten mal bei jemandem gesehen und fand es ganz brauchbar für … für … um es zu haben. Für jeden Song in dieser Tabelle wurde ein Shortlink generiert, der auf mein bit.ly-Konto ging. Da ich pro Woche ziemlich viel Musik über Spotify höre, kommen hier eine Menge Links zusammen.

Lösung des Problems wäre also das Recipe anzuhalten oder meinen bit.ly-Account von ifttt zu trennen. Ich tendiere zu ersterem, ich glaube nämlich nicht, dass mich in zwei Jahren interessiert, welche Musik ich letzte Woche auf dem Weg zur Arbeit hörte. Beim schreiben dieses Artikels bemerkte ich, dass ich auch einfach das Recipe um eine Spalte in der Tabelle verkürzen kann:

Beim heutigen Sichten meines bit.ly-Accounts sind mir außerdem vermehrt twitter.com-Links aufgefallen, da gibt es wohl auch noch ein ifttt-Recipe, das mir meine Favoriten irgendwo hinspült. Eigentlich war das mit der Automatisierung einfacher gedacht.

(Schauen wir mal, welche Firmen die in diesem Beitrag genannt werden, in fünf Jahren – 2020 – noch existieren.)

Wie einige von euch vielleicht wissen, bin ich bei last.fm angemeldet, welches schön brav aufzeichnet, was bei mir den lieben langen Tag aus diversen Boxen und Kopfhörern schallt. Und weil man da so gut gucken kann, was man das Jahr am meistens und liebsten und tollsten gehört hab und es so ganz ohne Jahresrückblicke nicht geht, zeig ich das euch das jetzt mal.

Read More

Es ist Wochenende, ihr habt eh nix zu tun, dann fügt mich doch mal als Freund, Bekannter, Kontakt oder was weiß ich in diversen Netzwerken hinzu: ich bin bei facebook, twitter, teile meine Musik bei last.fm mit, sag euch wo ich bin bei Gowalla, speichere meine Bookmarks bei delicious (veröffentliche ich hier alle paar Tage aber sowieso) und treibe mich eigentlich fast überall herum, wo es eine Login-Funktion gib ;)

Achtung: Wenn dir der Pixelscheucher gefällt, werde Fan auf facebook!

Natürlich könnt ihr die Idee des Freundschaftsanfragen-Freitags aufgreifen und das gleiche tun. Wär ja gelacht, wenn nicht.

Ich behalte mir aber mal vor, nicht alles und jeden hinzuzufügen, nech?