Manche Menschen besitzen ja eine XBOX 360, eine PlayStation 3 oder ähnliches Gerät, das DLNA (Digital Living Network Alliance) unterstützt. Ich glaube sogar, dass mein Fernseher das von Haus aus kann, ans LAN angeschlossen ist er jedenfalls. Nun denn, manchmal  möchte man den Ton, der aus dem iPhone kommt, auf den Fernseher oder den Mac transportieren. Vielleicht auch ein Video. Dieser Artikel zeigt zwei Wege.

Read More

Als Telekom Entertain-Kunde (Partnerlink) habe ich ja auch Zugriff auf das Mediencenter, das inzwischen auch als Telekom Cloud beworben wird. Hier habe ich 25 GB Platz für alles mögliche an Musik, Videos, Dokumenten und anderen Dateien. Und kann darauf auch mit dem Media Receiver zugreifen. Aber wie bekomme ich am besten die Dateien da hoch? Umständlich über das Web-Interface hochladen? Nein, geht am Mac besser.

Read More

Habt ihr das manchmal auch, dass ihr ein Programm runterladet und das geöffnete DMG hat keine Verknüpfung zum Programm-Ordner? Oder es ist einfach nur eine ZIP-Datei?

Was tut man in so einem Fall: neues Finder-Fenster öffnen, zum Programm-Ordner gehen und vom .dmg/.zip die .app in den Programm-Ordner ziehen. Nervig und kostbare Sekunden eures Lebens gehen verloren.

Schneller gehts in Zukunft, wenn ihr den Programm-Ordner einfach ins Dock zieht:

Und das ganze als Video:

Hinweis: So wie ich inzwischen gelesen habe, werden im Farbmesser nicht unbedingt die richtigen Farbwerte angezeigt, da zwischen Quelldaten und Ausgabedaten wohl noch das Monitorprofil eingerechnet wird. Die Verwendung des Farbmessers ist also mit Vorsicht zu genießen.

Um mal schnell unter OS X den Farbwert eines Pixels auf dem Monitor herauszufinden, braucht es gar nicht groß die Installation eines Extra-Programms: unter Spotlight (Cmd + Leertaste) nach Farbmesser suchen und das DigitalColor-Farbmesser anwerfen.

Dann einfach mit dem Mauszeiger über den Bildschirm wandern und wenn die Farbe, dessen Farbwert man haben möchte unter dem Mauszeiger liegt, kurz Cmd + L oder Cmd + Umschalt + H drücken und das Farbmesser merkt sich die Farbe. Farbwerte können außerdem auch in die Zwischenablage gelegt werden, entweder als Farbwert oder als Bild. Schaut euch am besten das Menü des Farbmessers an und schaut, welche Einstellungen und Tastenkombinationen für euch in Frage kommen.

RGB-Werte können zum Beispiel in Prozent- aber auch in Dezimal- oder Hexwerten ausgegeben werden.

Und wo ich gerade von Software sprach, TotalFinder gibts heute für günstige 11 $, was ungefähr 9 EUR sind, also zuschlagen.

TotalFinder bohrt den Finder aus Mac OS etwas auf und erweitert ihn um Tabs, Doppelordneransichten und sonstigen coolen Kram, den mancher Windows-User schon aus dem Windows Explorer kennt. Soweit ich weiß kann man damit auch Dateien ausschneiden, hab ihn auch eben erst installiert. Quelle der Kaufempfehlung: Mein neuer Mac

Ich schaute mir gestern Bilder auf dem MacBook an, und nahm beim Bildwechsel seltsame Geräusche aus dem Gerät wahr. Schlussfolgerte, dass irgendwas an der Festplatte nicht stimmte. Warf das Festplatten-Dienstprogramm an, überprüfte die Festplatte und bekam dies:

Wunderbar. Gleich werde ich mal mit fsck -y schauen, ob noch was zu retten ist. Backup hab ich, AppleCare im Zweifel auch, wenn das überhaupt für die Festplatte gilt, ist nämlich die von Apple eingebaute. Daumen drücken!