Zum Inhalt

Kategorie: Webentwicklung

CSS, HTML, JS/jQuery, Browser, …

HTML5 Boilerplate 5.0

Das allseits bekannte HTML5 Boilerplate trägt nun Versionsnummer 5.0. Die IE6- und IE7-Unterstützung – und damit auch der furchtbare Conditional-Comment-HTML-Head – sind raus, normalize.css wird in der 3.0.2-er Version eingebunden, jQuery 1.11.12 ist drin, .ir ist weg (Image Replacement), eine .editorconfig liegt bei und die weiteren Änderungen stehen im Changelog. Die letzte Version des Boilerplate stammt übrigens aus September 2013. (Faszinierend finde ich die Diskussion ob doctype oder DOCTYPE.)

Google Chrome auf Android-4.3+-Geräten: Versionsunterschiede innerhalb einer Version

Peter-Paul Koch ist aufgefallen, dass es inzwischen verschiedene Chrome-Versionen der gleichen Chrome-Version auf Android-Geräten unterschiedlicher Hersteller gibt. Es sind keine großen Unterschiede, aber sie fallen auf. Als Beispiele nennt er die Unterstützung von <input type="datetime"> und unterschiedliches Zoomverhalten.

Der neue UA-String des Internet Explorer 12 / Spartan / Windows 10

Schmeißt euer Browser-Sniffing weg – wenn ihr das nicht eh schon getan habt –, der nächste Internet Explorer kommt mit folgendem User-Agent: Mozilla/5.0 (Windows NT 6.4; WOW64) AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko) Chrome/36.0.1985.143 Safari/537.36 Edge/12.0 Was sonst noch neu an der nächsten Version ist, steht im IE Blog von Microsoft: http://blogs.msdn.com/b/ie/archive/2014/11/11/living-on-the-edge-our-next-step-in-interoperability.aspx#10572654

Adventskalender für den geneigten Webentwickler

Wie jedes Jahr zur Adventszeit gibt es Adventskalender für den geneigten Webentwickler. Unter anderem: Webkrauts-Adventskalender Alle Jahre wieder gibt’s von den Webkrauts (letztes Jahr auch mit einem Beitrag von mir) jeden Tag ein Türchen zu Webentwicklung (CSS, HTML, JavaScript, Performance, Spielereien), Projektmanagement und sogar SEO zu lesen. 24ways Der Adventskalender für „Web-Geeks“. UXmas „An advent calendar for UX folk.“ Magento-Adventskalender Mit Magento habe ich zwar persönlich nichts am Hut, aber ihr vielleicht. Viel Spaß beim Lesen! Kennt ihr noch andere Adventskalender, die hier vergessen wurden?

WTF, HTML and CSS?

Reasons HTML and CSS might make you say what the fuck. A curated list of commonly frustrating HTML and CSS quandaries, miscues, and dilemmas. via WTF, HTML and CSS?.

Tschö Feedly, Hallo Fever

Noch während ich vorhin einen Artikel über meine Überlegungen auf einen anderen RSS-Reader umzusteigen schrieb, entschied ich mich dazu, auf Fever zu setzen. Hat mich 30 $ und ein paar wenige Minuten meines Lebens gekostet. Läuft soweit, nur die Timestamps scheinen etwas durcheinander geraten zu sein. Und dass erstmal alles wieder auf Ungelesen steht ist ein blöder Nebeneffekt aber verschmerzbar. Nachfolgend noch der Text den ich eigentlich schrieb damit er nicht völlig für die Katz ist: Herrjemine, bei mir dreht es sich derzeit mal wieder – damals – darum einen RSS-Reader zu finden. Feedly hatte letzte Woche und auch schon davor seine kleinen Skandälchen, weswegen ich davon jetzt eigentlich gerne abhauen möchte. Nur wohin? Selbst hosten mit Fever? Digg Reader? Feed Wrangler? Feedbin? Ich möchte vor allem weiterhin Reeder auf dem iPhone – und eventuell auch Mac, mal sehen – nutzen und das geht nur mit drei der genannten. Feed Wrangler kostet 19 $ im Jahr, Feedbin 30 $ im Jahr, Fever kostet einmalig 30 $ und dann irgendeinen reduzierten Preis in der nächsten Major-Version. Ist ja alles kein Ding und sein Geld vermutlich auch wert. Bei Fever muss man dann noch Hostingkosten berechnen, irgendwo muss das Ding ja liegen. Auf meinem domainfactory-Account habe ich noch genug Platz – nutze ca. 3 % – und als Subdomain kann es ja auch laufen, easy. (Howdy.) Selbst SSL wäre möglich. Generell ist dezentralisierung eine gute Sache, die ich schon mal mit Owncloud anstoßen wollte – da aber über einen iOS7-Bug gestolpert bin. Was braucht ein RSS-Reader damit _ich_…